Prioritäten eines KMUs

August, 2019


Oskar Rüegg Mexico

 

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

Es ist lange her seit dem letzten «Insight»-Update. Sie kennen wahrscheinlich das Problem der Prioritäten für ein KMU in unserem Sektor sehr gut: normalerweise ein Mangel an Ressourcen, aber so viel Arbeit. Und wir waren in den letzten Monaten sehr beschäftigt.
In der Schweiz verzeichneten wir in drei aufeinander folgenden Jahren einen Rekordumsatz im Werkzeugverkauf, während die Anzahl der in die Produktion gehenden neuen Artikel so hoch war wie nie zuvor. Darüber hinaus haben wir den Prozess des Laserschweissens implementiert, der bis Ende des Jahres nach Bulgarien überführt werden soll. Sie bietet uns eine weitere wertvolle Technologie in der Wertschöpfungskette zur Verbindung von Teilen für Baugruppen mit hohen Anforderungen. Auch in die Digitalisierung einiger unserer Kernprozesse haben wir viel investiert, um die Standardisierung und Vermeidung von Verschwendung weiter voranzutreiben. Wir haben neue CAD- und CAM-Anwendungen eingeführt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen und die Schnittstelle zwischen Werkzeugkonstruktion und Werkzeugbau zu glätten. Wir haben auch eine Durchlaufentfettungsanlage eingerichtet, um dem Bedarf an einem höheren Automatisierungsgrad im Produktionsprozess gerecht zu werden.

 

In Bulgarien wachsen sowohl unser Umsatz als auch unsere Mitarbeiterzahl, und wir erhöhen schrittweise das Volumen der Stanzteile. Bis Ende des Jahres haben wir eine 200-Tonnen-Presse eingeführt, um unser Teilespektrum weiter zu diversifizieren.

 

Und nicht zuletzt haben wir unser neues Werk in Querétaro, Mexiko, bezogen. Seit März liefern wir entfettete und montierte Teile aus diesem Werk, das derzeit neun Mitarbeiter beschäftigt. Dort gibt es viel Arbeit und wir werden auch in Mexiko das Stanzen einführen.
Darüber hinaus sind wir sehr engagiert und stets im Kontakt mit unseren Kunden, die uns positiv herausfordern, um uns jeden Tag zu verbessern.

 

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Brief einen „Insight“ in das Geschehen in unserem Unternehmen gegeben hat und woran wir derzeit arbeiten. Bleiben Sie dran für weitere Neuigkeiten und hoffentlich regelmäßigere Updates von uns. Alles eine Frage der Ressourcenzuweisung und der Prioritäten: eine klassische Stärke eines KMUs!

 

Herzliche Grüße

 

Gregor Häny

CEO